Archiv für das Tag 'Forum'

Die Galae Rihanna ist wieder da!!!

1. Januar 2013

Wir haben es tatsächlich gestern (31.12.2012) noch geschafft das Forum wieder online zu bringen. Juhuuu

Forum der Galae Rihanna

 

galae-logo650

 

Die Galae Rihanna ist ein Star Trek Forenrollenspiel. Bespielt wird die Rasse der Romulaner (Rihannsu) nach den Romanen von Diane Duane. Aber natürlich wird in diesem Forum nicht nur gespielt, sondern auch gefachsimpelt, getratscht und gechattet. Interesse an Star Trek? Interesse an Romulaner (Rihannsu) nach Diane Duane? Dann schaut einfach mal rein :D

 

 

Share

Google richtig angewandt

17. Januar 2012

 

Nein, ich schreibe hier kein Tutorial, wie man google richtig benutzt. Ich mach mir nur ein bißchen Luft über Menschen, die in Foren gleich lospoltern, wenn man ihnen das "richtige" google empfiehlt.

In einem Forum für Einwanderer in die Schweiz meldete sich eine Person an, die seit Monaten via Googl etwas über die Ausbildung zur Fremdsprachensekräterin in der Schweiz herauszufinden versucht. Ich weiß zwar nichts über den Beruf der Fremdsprachensekräterin, wohl aber wie man andere und meist passendere Suchergebnisse mit Google erzielt. Also habe ich mich gewissenlos erdreistet, der Fragestellerin folgende Antwort zu geben: 

"Hallo XY, 

 

wenn Du google zu Fragen "Schweiz" bemühst, verwende google.ch und klicke dann "Seiten aus der Schweiz" an, damit erhälst Du die gewünschten Informationen. (Siehe diesen Beitrag als Hilfe zur Selbsthilfe und ersten Schritt in die Schweiz an) 
Sonniges Wochenende "
 
Einige andere User haben dann für die Fragestellerin Google bemüht, man könnte auch sagen, die Fragestellerin hat die User für sich googlen lassen, und ihr die Antwort aufs Silbertablett gebracht und einige andere User haben halt generell irgendwelche mehr oder weniger sinnvolle Antworten gegeben.
 
Der Hinweis das dem Land angepaßte Google zu verwenden hat die Fragestellerin aber derart in Rage gebracht, daß sie nach einigen Tagen erst folgende Antwort aufs Tablett brachte:
 
"Dieses Forum besteht doch, um Fragen zu stellen und daraufhin eine Antwort zu bekommen, wenn jemand etwas nicht weiß, oder (was auch durchaus öfter vorkommt) etwas nicht findet über google (warum auch immer), oder sehe ich das falsch?
Ich finde es überhaupt nicht in Ordnung, dann irgendwelche bescheuerten Kommentare hier rauszuwerfen, die sich NULL auf die Frage beziehen! Es gibt genug Leute, die suchen, suchen suchen aber einfach nichts finden (Suchbegriffe falsch eingegeben, oder nicht über google.CH geschaut) " … "Über google.ch habe ich auch geschaut, eigentlich nur darüber, doch auch da habe ich zur Fremdsprachensekretärin nichts gefunden."
 
Kleiner Hinweis am Rande:
 
Suchresultat zum Suchbegriff "Fremdsprachensekräterin" auf google.ch und wenn man dann auf "Seiten aus der Schweiz" klickt: ca. 59.300 Ergebnisse in 0,30 Sekunden
 
 
Naja, bei soooo netten Reaktionen, wie von dieser Fragestellering, da hat man gleich so richtig Lust, Leuten nett und freundlich in Foren zu helfen. ;)
 

 

Share

Verlustigkeit des Moderatorenjobs

31. Januar 2011

Ja ja und schon wieder schreibe ich aus der lustigen Welt der Foren. Damit ein Forum funktioniert und je nach Anzahl der User gebietet es sich, daß man als Administrator und Eigentümer des Forums, sich ein zwei drei Leutchen ausguckt und fragt, ob diese Lust auf den Posten des Moderators haben.

Moderatoren sollen ein bißchen auf das Forum aufpassen, fehlgeleitete Postings an den richtigen Ort verschieben, Streithähne besänftigen, Regeln erklären oder Regelverstöße ahnden oder oder oder. Sie sorgen halt dafür, daß  das Forenleben in geregelten und hoffentlich wohlwollenden und freundlichen Bahnen verläuft.

Also ernennt der Adminsitrator, der nicht selten auch Inhaber des Forums ist, ein zwei drei oder auch mehr User zu Moderatoren und stattet sie mit ein paar Werkzeugen aus, damit diese ihre Aufgabe erledigen können. Als Gegenleistung sind Moderatoren geachtete, geschätzte und beliebte Mitglieder der Forengemeinschaft und tragen für alle sichtbar, den Rang des Moderators als Untertitel unter ihrem Forennick oder in der besonderen farblichen Kennzeichnung ihres Forennicks. Bei der Auswahl der richtigen Moderatoren kommt es nicht unbedingt auf spezielle Kenntnisse der Forentechnik drauf an, diese ist schnell erlernt, sondern auf eine gewisse Sozialkompetenz und Empathie, das Richtige im richtigen Moment zu schreiben oder zu tun. Ihre Anwesenheit beruhigt im Übrigen die restlichen Forenuser, sie vermitteln ein gewisses virtuelles Sicherheitsgefühl.

Natürlich erfreuen sich die Moderatoren auch selber ein bißchen über ihre Wichtigkeit und sicherlich schmeichelt es einen Teil ihrer menschlichen Eitelkeit, dagegen ist weder im Allgemeinen noch im Besonderen einzuwenden und ist auf keinen Fall negativ aufzufassen.

Leider jedoch kann es mal sein, daß ein Moderator seines Amtes enthoben wird. Die Gründe können dafür recht vielfältig sein und gehen von: „Der Administrator hat bei seiner Wahl ins virtuelle Klo gegriffen.“ bis zu „Der Moderator glänzt durch pernamente Abwesenheit, welche er auch nach Ansprache nicht zu ändern gedenkt.“

Nun passiert es, die allzu menschliche Eitelkeit des abgesetzten Moderator wird leicht angekratz und tödlich verletzt wird nun gegen den bösen Administrator gemault oder wahlweise gehetzt. Es werden gekränkte Gefühle zur Schau gestellt oder, je nach Temperament des Ex-Moderator, gehetzt und gehaßt, was die Tasten her geben.

Aber welche Wahl hätte der Administrator denn gehabt? Hätte er einen passiven aber hübsch gekennzeichneten und sich wichtig fühlenden Moderator behalten sollen? Hätte taktvoll auf fähigen Ersatz verzichten sollen? Vor allem, wo Moderatoren in der Regel keine Angestellten sind und daher keinen materiellen Schaden erleiden, wenn ihnen gekündigt wird. Ihr Ego wird ein bißchen angekratzt, aber wenn sie es sich dann irgendwann im stillen kleinen Kämmerlein eingestehen, dann wissen sie, daß es zwar ne Weile ganz nett sein mag, als beleidigte Leberwurst von dem einen oder anderen verständnisvoll bedauert zu werden, aber eigentlich ists doch albern, sich wegen einer solchen Lapalie zu krämen…

In diesem Sinne liebe Ex-Moderatoren, lieben Dank für Eure Dienste, aber alle netten Dinge haben halt irgendwann ein Ende und ihr findet sicherlich noch andere Dinge, die Eure leicht ramponierte Eitelkeit wieder zum Glänzen bringt…

Share

Veröffentlichen persönlicher Daten

31. August 2010

Hallo liebe Leute,

wer sich in Foren tummelt, der kann allerhand Skurriles erleben. Meistens verstoßen Forennutzer gegen irgendwelche Forenregeln, aber manche Forennutzer entwickeln sich im Laufe ihres Forenlebens direkt zu Forenpolizisten und Denunzianten und aus ihrer eigenen Paranoia heraus meinen sie sogar Verstöße gegen Forenregeln sehen zu können, die gar keine sind, wie ich gleich mal beschreiben werde.

In einem mir bekannten Forum steht, sinngemäß, die Regel drin: „Forennutzer dürfen keine persönlichen Daten anderer im Forum veröffentlichen.“

Nun hab ich böses Wesen es gewagt in einem Beitrag zu einem Treffen zu schreiben: „Forennutzer mit dem Pseudonym XY kam aus Dorf Sowieso.“ Damit weiß niemand welche reale Person hinter dem Foren-Pseudonym XY steht, noch weiß man, ob die Person gerade aus Dorf Sowieso angebraust kam, oder dort wohnt.“

Würde Person XY dort real wohnen, so sind dennoch keine persönlichen Daten dieser Person veröffentlicht worden, denn es steht da nicht der Realname der Person. Inhaltlich ist aber noch nicht mal zu entnehmen, ob Person XY da wohnt oder sich dort temporär aufgehalten hat und von dort aus zu dem Treffen hingefahren ist.

Also aufgepaßt liebe Forennutzer, schreibt niemals nach einem Treffen, daß der Tim, der Oliver_Q, die Ezri und die Tina_X, a) an diesem im Forum veröffentlichen Treffen anwesend waren und schreib auch auf keinen Fall, aus welcher Stadt oder welchem Dorf heraus ihre Anreise stattfand. Solch persönlichen Daten sind ungeheuer sensibel und können im Falle eines Falles gegen genannte Personen verwendet werden, von denen eigentlich niemand weiß, welche reale Personen sich hinter den Nicks verbergen.

Big Brother is watching you…

Share

Forum – Die Ignorefunktion

16. April 2010

Die Ignorefunktion in einem Forum ist dazu da, daß sich User gegenseitig ignorieren können. Also daß sie den Seich des ignorierten Users nicht lesen müssen. Diese Funktion ist also dafür da, daß sich Otto-Normlauser nur über normale Banalitäten aufregen kann, aber sich persönliche Anfeindungen von Leuten mit Persönlichkeitsstörungen nicht antun müssen. Herrlich friedlich kann so ein Forum werden, wenn man nur noch von vernunftbegabten Leuten lesen kann und all den anderen geistigen Müll per Knopfdruck ausfiltern kann.

Kurz um, die Ignorefunktion in Foren ist ein absoluter Segen…

…außer für all die Flamer und Gestörten, denen damit die Aufmerksamkeit und das Rampenlicht entzogen wird. Jene ungeteilte Aufmerksamkeit, die für sie wichtiger ist als das reale Leben jenseits des Internets. Jene, die nur zufrieden sind, wenn sie lesbare Beweise dafür erhalten, daß sie mal wieder jemanden niedergemacht haben und nun virtuelle Tränchen fließen sehen. Also genau jene Leute, die selber halt auf dem Schulhof von dem großen Rüpel auf die Fresse bekommen haben und sich nun ihrerseits Foren als Schulhof aussuchen, damit sie da endlich auch mal der große Rüpel sein dürfen. Steckt man ihnen dann irgendwann mal, daß sie gnadenlos ignoriert werden und ihr geistiger Dünnschiß ins ungelesen ins Nichts des Internets verflüchtigen, fangen sie an zu weinen und stellen diese wunderbare Ignorierfunktion in Frage. Denn die wunderbare Ignorierfunktion wäre dann ja kontraproduktiv für Foren, weil sich dann ja alle ignorieren würden und dann ja niemand was von den anderen lesen würde.

Liebe ignorierte Schulhofrüpel des Internets, von der Ignorierfunktion seid nur und wirklich nur ihr selber betroffen, sonst niemand. Es ist wirklich so, euren nutzlosen geistigen Durchfall will niemand lesen. Einfach so….

Keks?

Share